„Jeder Mensch ist ein Wunder“, schreibt Antoine de Saint-Exupéry. Jedes Kind, jeder Jugendliche. Jeder Erwachsene auch. Und wer genau hinschaut, erkennt, dass an einem Schultag vieles geschieht, das wunderschön ist. Dafür arbeiten wir.

  
 

|16.02.2022|  +++ Orkanwarung +++

Liebe Eltern und Erziehungsberichtigte,
liebes Kollegium,

das Ministerium hat bekannt gegeben, dass morgen in Folge des drohenden Orkantiefs der Unterricht ausfällt!

Laut Mitteilung des Deutschen Wetterdienstes und des Landeslagezentrums vom 16.02.2022 wird für den 17.02.2022 das folgende Unwetter erwartet: verbreitet Sturm- und schwere Sturmböen; in Hochlagen Orkanböen,

Auf Grundlage des Erlasses „Regelungen zum Unterrichtsausfall und anderen schulischen Maßnahmen bei Unwettern und anderen extremen Wetter-Ereignissen“ vom 13.03.2021 wird ein landesweiter Unterrichtsausfall für den 17.02.2022 angeordnet.

Bitte lassen Sie ihre Kinder morgen zu Hause!
Herzlichen Dank.

Mit freundlichen Grüßen
J. Westhoff

|08.02.2022|  +++ Wasserrohrbruch in der Jahnstraße +++

Aufgrund eines Wasserrohrbruchs musste die Schule heute leider nach der 2. Stunde den Unterricht beenden. Die Toiletten und Waschbecken sind außer Betrieb!

Morgen ist wieder normaler Schulbetrieb!

Mit freundlichen Grüßen
Das Schulleitungsteam


|08.02.2022|  +++ Corona-Regeln (Stand: 19.01.2022) +++

Corona-Regeln (Stand: 19.01.2022)

Die aktuellen Fallzahlen und die veränderten rechtlichen Grundlagen führen dazu, dass die mit dem Gesundheitsamt vereinbarten Prozesse so nicht mehr aufrecht zu erhalten sind.

Wie schon vor den Weihnachtsferien entschieden, werden i.d.R. nur noch die infizierten Schülerinnen und Schüler in Quarantäne genommen.

Für Schülerinnen und Schüler als Kontaktpersonen gilt:

  • Bei Infektionen innerhalb der Schule werden Mitschüler i.d.R. nicht in Quarantäne genommen.
  • Quarantäne aus anderen Gründen (z.B. Infektion in der Familie) dauert 10 Tage.
  • Eine gesonderte Quarantänebescheinigung oder Bescheinigung über die Aufhebung der Quarantäne erfolgt nicht.
  • Kontaktpersonen werden nicht mehr in Quarantäne genommen, wenn sie vollständig immunisiert sind, d.h. doppelt geimpfte Schüler*innen können weiter die Schule besuchen, auch wenn ein Elternteil infiziert ist.
  • Im Falle einer Quarantäne ist ein Freitesten nach dem 5. Tag möglich, wenn keine Symptome vorliegen.
  • Die Freitestung kann durch Schnelltest oder PCR-Test erfolgen.

Für Infizierte Schülerinnen und Schüler gilt:

  • Die Quarantäne dauert mindestens 10 Tage. Sie kann sich bei symptomatischen Erkrankungen verlängern.
  • Eine gesonderte Quarantänebescheinigung oder Bescheinigung über die Aufhebung der Quarantäne erfolgt nicht.
  • Ein Freitesten ist nach dem 7. Tag möglich, wenn keine Symptome vorliegen.
  • Die Freitestung kann durch Schnelltest oder PCR-Test erfolgen.

|20.01.2022|  +++   Verlegung pädagogischer Tag +++

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation muss der pädagogische Tag am 31.01.2022 leider auf einen späteren Zeitpunkt verlegt werden. An diesem Tag findet also der Unterricht nach Stundenplan statt; Übermittagsbetreuung und Mensaangebot können wie gewohnt in Anspruch genommen werden. Wir bitten um Ihr und euer Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen

Das Schulleitungsteam


|09.01.2022|  +++   Schulstart am Montag, 10.01.2022 +++

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
liebe Schülerinnen und Schüler und
liebes Kollegium,

ich wünsche Ihnen und Euch alles Gute für das nächste Jahr! Die letzten beiden Jahre haben gezeigt, wie wichtig Gesundheit ist. Ich wünsche allen Gesundheit, Zufriedenheit und Zuversicht.

Nach den Weihnachtsferien wird der Schulstart wie geplant im Präsenzunterricht erfolgen.

Die Kultusministerinnen und Kultusminister der Länder haben in ihrem Beschluss vom 5. Januar 2022 noch einmal bekräftigt, dass Präsenzunterricht auch in Zeiten des Aufkommens der Omikron-Variante höchste Priorität hat, damit Bildungschancen sichergestellt und psychosoziale Folgeschäden bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen verhindert werden können. Die Einhaltung der Infektionsschutz- und Hygienemaßnahmen sowie die hohen Impfquoten unter den an Schulen Beschäftigten zeugen nach Auffassung aller Kultusministerinnen und Kultusminister von einem außerordentlichen Verantwortungsbewusstsein der schulischen Akteurinnen und Akteure.

Um dies im Rahmen des Infektionsschutzes sicherzustellen, werden die Testungen ab dem 10.01.2022 ausgeweitet.

Das bedeutet, dass sich ausnahmslos alle Personen, die in der Schule arbeiten (Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, Beschäftigte), unabhängig von ihrem Immunisierungsgrad oder Impfstatus, am 10.01.2022 testen.

Auch der bereits bekannte Testrhythmus dreimal wöchentlich (Montag, Mittwoch, Freitag) gilt für alle Schülerinnen und Schüler und für alle Lehrkräfte und Beschäftigte unabhängig vom Immunisierungsgrad oder dem Impfstatus. Damit können auch sogenannte „Impfdurchbrüche“ aufgedeckt werden.

Wir freuen uns, alle Mitglieder der Schulgemeinschaft gesund, wohlbehalten, erholt und motiviert am Montag, 10.01.2022, wiederzusehen!

Alles Gute und bis bald!

J. Westhoff


Ältere Informationen der Schulleitung finden Sie / findet ihr im


 

:

 


Direkte Links zu den Selbstlernplattformen